• alltägliches,  Dankbarkeit

    Gemeinsam

    Nun ist es wirklich richtig Herbst. Ein sehr nasser und kalter Herbst bisher. Pünktlich zum Rucksack packen und im Wald verschwinden, öffnete der Himmel seine Pforten und es schüttete, was runter kam. Schweren Herzens mussten Ruth und ich unsere Wanderwoche…

  • alltägliches,  Dankbarkeit

    Über dem Berg

    Wieder zu Hause. Es ist schon komisch. Vor zwei Wochen lag ein riesiger Berg vor mir, von dem ich nicht sicher war, ob und wie ich ihn bewältigen kann. Nun – plötzlich – liegt er hinter mir. Es ist geschafft.…

  • Angst,  Gedankenflug,  Überforderung

    Viele Menschen

    Spoiler: Ich schreibe in diesem Artikel in Kategorien von Introvertiert und Extrovertiert. Wen das ärgert, weil er solche Einteilungen nicht mag, der darf diesen Artikel fröhlich übersehen. Oder ihn lesen wie man Fisch isst: die Gräten einfach ausspucken. Jetzt ist…

  • alltägliches,  Kleine Abenteuer

    Neustart

    Heute Morgen fällt es mir so schwer mich zu motivieren. Das Aufstehen hat schon alle Kraft verbraucht. Dabei ist heute eigentlich ein schöner Tag. Die Sonne geht blutrot auf und am Himmel zeigt sich keine einzige Wolke. Der Tag verspricht…

  • alltägliches,  Dankbarkeit

    Wechsel

    Es ist kühler geworden. Mein Kopf, der in den letzten Wochen fast nur noch gebrummt hat, entspannt sich merklich. Bewegen macht auch wieder mehr Spaß. Das Bild bei meinen abendlichen Spaziergängen über die Felder hat sich verändert. Fast alle Felder…

  • alltägliches,  Dankbarkeit,  zurück zu Jesus

    Morgengruß

    Es ist noch dunkel draußen. Hinter dem Horizont bildet sich eine erste Linie Helligkeit, gemischt mit dunklem Rot. Ein einsamer Stern verabschiedet die Nacht. Noch ist es still. In wenigen Minuten wird der erste Morgenbus vorm Haus halten und laut…

  • Dankbarkeit

    Zwischen Frust und Dankbarkeit

    Am Wochenende waren wir auf Gemeindefreizeit. Aufgrund von Corona waren wir mengenmäßig stark dezimiert. Gesichtsmasken, Desinfektionsmittel und Sonderregelungen begleiteten uns durch die Tage. Gleichzeitig war vieles entspannter. Weniger Programm, vielleicht auch weniger Erwartungen meinerseits. Gefühlsmäßig war ich am herumschlittern. Ist…

  • zurück zu Jesus

    Leidenschaft unterwegs verloren

    Immer wieder liest man von christlichen Leitern, die ausgebrannt sind. Das ist nun kein Alleinstellungsmerkmal, auch andere Berufszweige haben damit zu kämpfen. Aber irgendwie verwundert es eben doch. Sollten Christen nicht durch Gottes Kraft leben und arbeiten? Sich von Höhe…

  • alltägliches,  Gedankenflug

    Die Sache mit der Selbstverleugnung

    Selbstverleugnung. Ein Wort, über das man immer mal wieder im Neuen Testament stolpert. Bei mir löst es, je nach Grundstimmung, Resignation, Schuldgefühle oder Aggression aus. Und in letzter Zeit auch Neugier. Denn derjenige, der Selbstverleugnung verlangt ist schließlich Jesus. Dieser…