• zurück zu Jesus

    Leidenschaft unterwegs verloren

    Immer wieder liest man von christlichen Leitern, die ausgebrannt sind. Das ist nun kein Alleinstellungsmerkmal, auch andere Berufszweige haben damit zu kämpfen. Aber irgendwie verwundert es eben doch. Sollten Christen nicht durch Gottes Kraft leben und arbeiten? Sich von Höhe zu Höhe schwingen und aufsteigen wie die Adler? Brennen und leuchten von einem inneren Feuer, von dem Licht der Welt? Ausgebrannt, das ist, wenn die Flamme immer kleiner wird und man verpasst Feuerholz nachzulegen. Mein Dozent für Gemeindearbeit, der selbst durch einen Burnout durch ist, betont regelmäßig, wie wichtig es ist, auf seine Stille Zeit mit Gott zu achten. Privataudienz beim Schöpfer der Welt zu haben, das ist es, was…

  • alltägliches,  Gedankenflug

    Die Sache mit der Selbstverleugnung

    Selbstverleugnung. Ein Wort, über das man immer mal wieder im Neuen Testament stolpert. Bei mir löst es, je nach Grundstimmung, Resignation, Schuldgefühle oder Aggression aus. Und in letzter Zeit auch Neugier. Denn derjenige, der Selbstverleugnung verlangt ist schließlich Jesus. Dieser…

  • Dankbarkeit

    Raum für Dankbarkeit

    Dankbarkeit. Eigentlich wollte ich nach letzter Woche jeden Morgen mit einem kurzen Moment der Dankbarkeit beginnen. Das hatte ich mir sehr schön vorgestellt. Morgens am offenen Fenster stehen, die kühle Morgenluft einatmen und dann an ein paar Dinge denken, für…

  • Dankbarkeit,  Kinderlosigkeit

    Die Sache mit dem Neid

    Ein Bekannter aus der Schweiz ist Radfahren und schickt Bilder. Fotos in strahlenden Farben: blauer Himmel und türkises Wasser zwischen grüngrauen Bergen. Meine spontane Reaktion: „Boah, ich bin so neidisch auf dich.“ Seine spontane Reaktion: „Dazu bist du doch gar…

  • alltägliches

    Es ist Sommer in Stuttgart

    Es ist Sommer in Stuttgart. Unter meinen Fingerspitzen kribbelt es, während sie auf der Tastatur liegen. Sie liegen da und warten auf mein Diktat. Sie warten jetzt schon eine ganze Weile und werden langsam ungeduldig. Mein Kopf, der diktieren sollte,…

  • Entspannung,  Gedankenflug,  Kinderlosigkeit

    Ruhe

    Das Wohnzimmer ist lichtdurchflutet. Die Sonne steht hoch am Himmel und wird noch mehrere Stunden brauchen, bis sie unter geht. Und dabei haben wir bereits halb sieben am Abend. Hier in der Wohnung ist es ruhig, nur durch das gekippte…

  • Uncategorized

    Schweigen

    Gerade haben wir die längsten und hellsten Tage des Jahres. Über 16 Stunden pro Tag steht die Sonne am Himmel. Gleichzeitig fühlt es sich dunkel an. Sozial dunkel. In den Nachrichten häufen sich die Mitteilungen über gewaltsame Ausschreitungen. Unterdrückung. Hass.…

  • Gedankenflug

    Tagebuchgedanken

    Am Sonntagabend, hatte ich viel Zeit. Und so saß ich endlich mal wieder in Ruhe an Mamas Sekretär und schrieb Tagebuch. Schrieb mir alles von der Seele. Normalerweise teile ich solche Sachen nicht, sondern lasse sie für längere Zeit setzen.…

  • alltägliches,  Liste

    Kleine Freuden

    Irgendwie habe ich dieses Jahr meine Frühlingsliste versäumt. Nicht nur auf dem Blog, der war ja ohnehin tot. Sondern auch für mich. Stattdessen haben sich so ganz leise und heimlich schöne Momente in mein Leben geschlichen. Kleine Sterne mitten in…

  • alltägliches,  Gedankenflug,  zurück zu Jesus

    Fixpunkte

    Die Welt wackelt. Sie ist viel langsamer geworden und doch habe ich das Gefühl, dass alles rast. In den letzten Tagen saß ich oft auf meiner Couch und versuchte zu analysieren, was in mir drin los ist. Ich fühle mich,…