alltägliches,  Dankbarkeit

Über dem Berg

Wieder zu Hause.

Es ist schon komisch. Vor zwei Wochen lag ein riesiger Berg vor mir, von dem ich nicht sicher war, ob und wie ich ihn bewältigen kann. Nun – plötzlich – liegt er hinter mir. Es ist geschafft. Was bleibt sind Müdigkeit und Dankbarkeit.

Dankbarkeit, weil es so viele wunderbare Momente gab. Alte und neue Freundschaften. Herzliche Blicke (weil umarmen gerade nicht geht). Worte. Herzensberührungen.

Müde, weil es wirklich anstrengend war. Ich glaube nicht nur für mich.

Mein Kopf mag nicht mehr so richtig. Mein Körper auch nicht. Meine Seele ist der einzige Teil an und in mir, der nicht jammernd, sondern zufrieden schmatzend auf der Couch liegt. Jesus war auf dieser Konferenz. In den Beziehungen, in den Gesprächen, in Gebeten und im Lobpreis. Meine Seele, die unter meinem Egoismus seit Corona furchtbar gelitten hat, konnte endlich auftanken. Zum ersten Mal seit Monaten habe ich mich nicht um mich selbst, sondern um Jesus gedreht. Seit Monaten. Das ist erschreckend, aber leider wahr. Ich bin furchtbar gut darin, mich selbst zum Mittelpunkt meines Lebens zu machen. Das beinhaltet leider auch alle Kraft und alle Lösungen von Problemen aus mir selbst schöpfen zu wollen. Und dabei kann ich mir selbst in jeder Hinsicht nur furchtbar wenig bieten.

Danke für alle Gebete, für all eure Worte, Kommentare, Nachrichten und Gedanken. Ihr tut so gut.

Die nächste Woche werde ich nun endlich im Wald verschwinden – damit auch der Kopf seine wohlverdiente Ruhe bekommt.

Ihr Lieben, ich wünsche euch eine wunderschöne Herbstzeit. Ich wünsche euch Momente in denen ihr Auftanken könnt. Begegnungen, von denen eure Seele satt wird.

Wir lesen uns in zwei Wochen wieder, wenn ihr mögt. Fühlt euch herzlich umarmt.

2 Comments

  • Rahel

    Liebe Tine,
    ich lese hier schon lange still mit 🙂

    Ob ich dich in 14 Tagen wieder lesen möchte?
    Und ob <3

    Ich für meinen Teil finde dich wunderbar.
    Deine Art Tine zu sein tut mir wohl.
    Bitte sei lieb mit dir.
    Du bist es so sehr wert!

    Ganz viel Regensegen und Freudenkonfetti
    schickt dir Rahel,
    (die sich heute über die Herbstsonne am Himmel freut)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.