• alltägliches,  Dankbarkeit

    Zwischen Jammern und Dankbarkeit

    Immer wieder erwische ich mich beim Jammern. Das ist generell eine Schwachstelle bei mir. Ich fühle mich schnell übersehen und/oder benachteiligt. Inzwischen bin ich aber lange genug mit Jesus und mit freundlichen ermahnenden Menschen unterwegs, so dass es mir wenigstens…

  • alltägliches,  zurück zu Jesus

    Beten lernen

    Der Frust mit dem Gebetsleben.... Vor zwei Jahren machte ich mich auf den Weg um das Gebet zu suchen....es hat sich gut versteckt. Zugegeben, seitdem habe ich das Thema Gebet hier auf dem Blog großräumig umfahren. Weil es ein bisschen…

  • alltägliches,  Überforderung

    Wähle zwei

    In meiner Studienzeit begleitete mich folgende Graphik: Irgendwie hatte ich die naive Vorstellung, dass mit dem Eintritt in die ‚richtige Welt‘, also die Welt irgendwo jenseits des Studiums, sich viele Dinge regeln würden. So wie man sich als Kind vorstellt,…

  • alltägliches,  Dankbarkeit

    Tschüss Winter

    In unserer Wohnung duftet es nach warmem Hefeteig und Gewürzen. Eigentlich ein Geruch der in die Herbst- und Winterzeit gehört. Aber mein Mann hat sich zu seinem Geburtstag Mohn- und Zimtschnecken gewünscht. Und ich beschließe, dass es eine wunderbare Gelegenheit…

  • alltägliches,  Entspannung

    Im Hier und Jetzt

    Gerade bläst bei uns häufiger der Wind recht stark. Nicht mehr so beißend kalt, wie noch vor ein paar Wochen, aber doch noch so frisch, dass ich den Kopf tiefer in den Jackenkragen ziehe. Die Nase bleibt trotzdem draußen.

  • alltägliches

    Virtueller Smalltalk

    "Martin, es tut mir leid, aber ich habe keine Ahnung wovon du sprichst." Ich könnte meine Kommilitonen küssen. Sie hat dem Dozenten offen das gesagt, was ich mir nur heimlich gedacht habe: Ich bin so müde, der Stoff ist kompliziert,…

  • alltägliches,  Entspannung

    Kopfurlaub

    Nach einem Tag am Computer, fällt es mir Abends oft schwer abzuschalten. Sowohl den Computer, als auch meinen Kopf. Es ist bequemer von Word auf Chrome zu wechseln und dann auf YouTube zu versacken, als aufzustehen und meinen ruhigen Feierabend…

  • alltägliches,  zurück zu Jesus

    Neues Jahr im alten Trott

    Das neue Jahr hat angefangen. Sehr ruhig hat es angefangen. Ohne den Besuch von oder bei Freunden. Aber mit Raclette. Und weil wir diesmal die Portionen ganz alleine essen mussten, war dem Gatten und mir auch gründlich schlecht. Die Flasche…