• Überforderung

    Noch kein Ostertext

    Ein kurzer Text. Ehrlichkeit ist nicht immer leicht, vor allem nicht vor sich selbst. Ich bin gefühlt mit etwas Verzögerung in das Osterfest hinein gestolpert. Erst das Biblicum (geschafft!! Piima!), dann ein Tag voller Kopfschmerzen und plötzlich war Ostersonntag. Bis…

  • alltägliches,  Überforderung

    Piima

    Ich habe ein Motivationsproblem, bis ich ein Zeitproblem bekomme. Und seitdem ich das weiß, vereinbare ich gerne Deadlines, um mich zu zwingen in die Puschen zu kommen. In diesem Fall: Prüfungsanmeldung des Biblicums. Noch vor Ostern. Das heißt für mich:…

  • alltägliches,  Dankbarkeit,  Kindheitserinnerung

    Momente

    Die Kaffeemaschine rötzelt leise vor sich hin. Ich bleibe noch einen Moment in der Küche stehen, schließe die Augen. Der Kaffeeduft zieht bereits durch die Wohnung meiner Freundin und trägt Erinnerungen in sich. Mama an der Küchenzeile, während sie das…

  • alltägliches,  Gedankenflug

    Alte Stimmen

    Die Wohnung könnte sauberer sein.Der Blogartikel ist irgendwie nicht gut genug.Wäre ich eine echte Freundin, würde ich mich viel öfter melden.Meine Gedanken schweifen schon wieder ab; als treue Mitarbeiterin sollte ich mehr bei der Sache sein.Ich sollte meinen Mann mehr…

  • alltägliches,  Gedankenflug

    Nachtzumorgengedanken

    Eigentlich stand für diese Woche auf dem Blog, dass ich eine kurze Pause mache. Aber jetzt kam es doch anders. Petra, ein ganz lieber Gruß an dich und hier ein kleiner Statusbericht, ehrlich und ein bisschen ungefiltert. Fünfter März Zweitausendneunzehn…

  • alltägliches

    Hinter den Kulissen

    Es ist Sonntagabend. Ich liege eingekuschelt und noch badewasserwarm auf der neuen Couch. Eine Insel mitten im Renovierungschaos. Auf meinem Schoß der Terminkalender mit den Daten der nächsten Woche. Mein Blick bleibt an der Erinnerung für den Blogeintrag vom Dienstag…

  • alltägliches,  Dankbarkeit,  Liste,  zurück zu Jesus

    Ankermomente

    Zu lernen im Alltag mit Gott zu leben, bedeutet für mich gerade, mich seinem Tempo anzupassen. Gar nicht so einfach, denn er ist mir entweder zu langsam oder zu schnell. Entweder ich warte gefühlte Ewigkeiten auf Antworten von ihm oder…

  • Überforderung,  zurück zu Jesus

    Die Seele geht zu Fuß

    Es ist unverschämt warm. Hier, hinter der Fensterscheibe, durch die eine Februarsonne lacht, die so tut als sei Juni. Längst habe ich mich aus meinem dicken Wollpulli geschält, die Augen geschlossen und hänge wie eine geschmolzene Wachspuppe im Trägertop auf…

  • Gedankenflug,  Trauer

    Am Bahnsteig

    Man weiß selten, was Glück ist, aber man weiß meistens was Glück war.(Françoise Sagan) Es ist kalt und zugig hier. Unterschiedliche Sprachen und Dialekte dringen wie durch einen Nebel zu mir durch, ohne mich zu berühren. Vor allem das Fränkische sticht heraus. Rentnergruppen, wild diskutierend, ob…