• alltägliches

    Alltagsfreiheit

    Müde komme ich in die Küche geschlichen. Draußen ist es noch dunkel, hier drinnen riecht es bereits verlockend nach Frühstück. Mein Mann drückt mir den Kaffee in die Hand, den er eigentlich für sich gemacht hatte. Ich schnurre ein Dankeschön,…

  • alltägliches,  Liste

    Der Herbst naht

    Wer diesen Blog schon eine Weile verfolgt weiß wie sehr ich das Listenschreiben liebe. Vor allem die ‚Bucketlists‘. Eine Bucketlist, ist eine Liste, auf die man alle Dinge schreiben kann, die man (in der jeweiligen Jahreszeit) gerne tun möchte. Dinge,…

  • alltägliches

    Nicht-Gäste in meiner Wohnung

    „Einmal geradeaus durch und dann rechts.“ Ich lächle gezwungen, während ich die fremden Männer in meine Wohnung lasse. Ich hasse Handwerker. Also, ich hasse natürlich nicht diese speziellen Männer und auch nicht den Beruf. Denn wenn ich ehrlich bin, sind sie…

  • alltägliches

    Im Moment leben – ohne schlechtes Gewissen

    Wieder ist es Morgen, wieder ist es der Balkon. Den Kaffee habe ich, mangels Tisch, in einem der Blumenkästen untergebracht. Ja, die Blumenkästen. Die Pflanzen leben noch immer. Entschuldigt, dass ich das in jedem zweiten Post betone. Ich muss einfach.…

  • alltägliches

    Lesen im Sommer ist auch irgendwie wegfahren

    Ein kleines Geschenk für alle, die zu Hause bleiben und nicht in die Sommerferien fahren. Erinnerung Alle zwei Wochen besucht Mama mit mir die Stadtbücherei. Immer dienstags. Jahrelang. Obwohl ich also jede Jahreszeit mehrmals erlebt haben muss, ist es in…

  • alltägliches,  Gedankenflug

    Von Himmeln und Nachtspatzen

    Gedankenfetzen vom nächtlichen Balkon. Die Sonne ist hinter dem Horizont verschwunden. Es weht ein lauer Abendwind, der mich ein wenig mit dem heißen Sommertag versöhnt. Ich habe die letzten Stunden in der Wohnung zubringen müssen, da meine Haut (Farbe ‚Weizenmehl…

  • alltägliches

    Sommerbunter Alltag

    Weil Alltag nicht grau sein muss, schon gar nicht im Sommer. Weil es oft gar nicht viel braucht um das Glück zu spüren. Weil jeder Tag zählt. Zum Beispiel: im Gras liegen und Wolkentiere beobachten * Picknick am See *…

  • alltägliches

    Es ist meine Entscheidung

    Das Telefon klingelt. Schon zum dritten Mal heute Vormittag. Die Nummer ist unterdrückt und ich habe eine grobe Ahnung wer es sein könnte. Ich gehe nicht ran. Mein schlechtes Gewissen nagt an mir, aber meine Entscheidung steht. Ich werde morgen…